AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


  • Die Gage wird unmittelbar nach Auftrittsende in bar bzw. innerhalb der folgenden fünf Werktage per Überweisung ausgezahlt.
  • Die Zahlung ist nicht abhängig vom Erfolg der Veranstaltung.
  • Die Gage unterliegt NICHT der Lohnsteuerpflicht, sondern wird vom Künstler selbst versteuert.


  • Die Art der Darbietung sowie die künstlerische Gestaltung liegen ausschließlich beim Künstler.
  • Der Künstler verpflichtet sich pünktlich zum Auftrittsbeginn zu erscheinen. Der Auf- und Abbau der Requisiten, Bühne, PA-Anlage, etc. ist kostenfrei.
  • Der Veranstalter kann aus veranstaltungstechnischen Gründen die vereinbarte Uhrzeit des Auftritts in einem angemessenen Zeitrahmen (+/- 30min) variieren.
  • Bei mehrstündigen Auftritten wird dem Künstler eine Pause von 10 Minuten pro Stunde gestattet. Wann diese erfolgt entscheidet der Künstler selbst.
  • Der Veranstalter sorgt für elektrische Versorgung und stellt einen Raum zur Vorbereitung (Umkleidemöglichkeit).
  • Ein Essen und Getränke werden dem Künstler gestellt.
  • Sollten dem Künstler Parkkosten entstehen werden diese vom Veranstalter übernommen.
  • Bei Auftritten mit einer Entfernung von über 100km sind eventuelle Übernachtungskosten des Künstlers vom Veranstalter zu tragen.
  • Die GEMA-Rechte müssen vom Veranstalter erworben und bezahlt werden. (www.gema.de)
  • Es bestehen zwischen den Vertragspartnern keinerlei Ersatzansprüche wegen Ausfall durch höhere Gewalt (Unfall, Krankheit, etc.). Dieser Vertragsinhalt entbindet aber nicht davon, den jeweiligen Vertragspartner umgehend über den Ausfall zu informieren.
  • Bei schuldhafter Vertragsverletzung durch den Auftraggeber ist das Honorar in voller Höhe zu zahlen. Damit sind alle Ansprüche abgegolten.
  • Bei Rücktritt des Auftraggebers gegenüber dem Künstler sind folgende Stornogebühren fällig:
    • Rücktritt bis 60 Tage vor der Veranstaltung: 50% der Gage
    • Rücktritt bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 75% der Gage
    • Rücktritt ab 14 Tage vor der Veranstaltung: 100% der Gage.
      Auch damit sind alle Ansprüche abgegolten.
  • Fotos / Videos dürfen während der Veranstaltung für private Zwecke gemacht werden, bedürfen aber zur Veröffentlichung der Genehmigung des Auftragnehmers. Alle Medien, die den Künstler betreffen, sind ihm zur Verfügung zu stellen.
  • Werbung für den Künstler ist erwünscht und erfolgt dann unter „Zauberkünstler Alexander“ oder „Die zauberKUNSTWERKstatt“. Sie ist mit ihm abzusprechen. Bildmaterial, Texte und Logo können digital zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Künstlersozialversicherung trägt im Pflichtfall der Veranstalter.
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen werden dem Künstler mind. 3 Freikarten (oder Plätze auf der Gästeliste) gestellt.
  • Der Auftraggeber willigt ein, als Referenz auf der Homepage des Künstlers und seiner Onlinepräsenz in sozialen Netzwerken (ggf. mit Firmenlogo) genannt zu werden.

 

  • Über alle Bestandteile des Vertrages, der Show an sich und der Preisgestaltung ist stets Stillschweigen zu bewahren.


UNERKLÄRLICH  -  FASZINIEREND  -  ZAUBERHAFT

Diese Webseite verwendet auf nahezu magische Weise unsichtbare Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr!
ALLES KLAR